Hotel Firefly, Zermatt

Scroll Down
Best Price
Gästekommentare
  • Wir hatten eine super Suite mit allen Annehmlichkeiten und sogar mit Matterhornblick, Mitarbeiter sehr zuvorkommend, alles sehr sauber, genau so stellt man sich ein Wochenendurlaub vor. Wir kommen gerne wieder!

    Luschti, Aarburg, Schweiz

  • Wir fühlten uns rundum wohl in der aussergewöhnlich schönen Suite mit Sicht auf das Dorf und auf das Matterhorn. Service und Betreuung ausgezeichnet, das Ambiente stylisch und die Ausstattung von hoher Qualität. Auch der Wellness- und Fitnessbereich ist sehr gut ausgebaut. Wir können das Firefly nur weiter empfehlen mit der Höchstnote!

    moodyblues60, Belp, Schweiz

  • Boutique-Hotel mit vielen Überraschungen, herzlichem und sympathischem Service. Viele kleine Aufmerksamkeiten für die Gäste. Heimelige Bar, Billiard, sehr schöner Wellness-Bereich. Appartements etwas kühl eingerichtet, aber sehr grosszügig und sauber. Frühstück im Zimmer serviert - sehr grosse Auswahl an Speisen. Eines der Top-Hotels in Zermatt

    travel692015, Zurich, Schweiz

Gutscheine

Im Urlaub zuhause in Zermatt

Am 6. Dezember 2008 war es soweit: Wir hatten uns einen Traum erfüllt – den vom eigenen Hotel. Von einem Haus, in dem wir selber gerne Urlaub machen würden. Denn ganz oft, wenn wir auf Reisen waren, stimmte irgendetwas nicht. Zu enge Hotelzimmer, zu unbequeme Frühstückszeiten, keine Möglichkeit, sich abends nur mal ein Omelett zu machen statt wieder essen zu gehen. Sich im Hotel so unabhängig zu fühlen wie daheim – das wäre ideal. Unser kleines feines Luxushotel FIREFLY in Zermatt voller Persönlichkeit ist genau das Hotel, das wir uns vorgestellt haben. Was wir uns nun noch wünschen ist, dass Sie sich hier ebenso wohl fühlen wie wir. Dass es Ihnen an nichts fehlt, schon gar nicht an der Freiheit, tun und lassen zu können, was Sie wollen. Schliesslich sind Sie ja im Urlaub. Damit die zuhause gebliebenen, geliebten Haustiere nicht vereinsamen ist bei uns im Hotel Firefly auch Hund, Katze, Maus herzlich willkommen.

Maria und Michael Kalbermatter